Adams Parmäne

Der Winterapfel Adams Parmäne stammt aus England und ist auch unter dem Namen Norfolk Pippin bekannt. Es handelt sich dabei um einen guten Tafelapfel mit einem aromatisch süß-säuerlichen Geschmack. Die Sorte ist wenig anfällig und liefert jährlich gute Ernten. Die Früchte reifen Anfang Oktober und sind ab Dezember genußreif. Sie halten sich dann bis März. Die Äpfel sind mittelgroß und haben eine regelmäßige Form. Sie sind kegelförmig und stielbauchig. Die Schale ist grünlich gelb, auf der Sonnenseite gerötet und hat karminrote Streifen. Die Früchte sind oft berostet. Das Fruchtfleisch ist hellgelb und mäßig saftig. Es ist mürbe werdend, hat einen zimtartigen Geschmack, ist weinsäuerlich und besitzt eine ausreichende Süße. Der Baum wächst mittelstark und bildet eine nicht sehr große, rundliche bis pyramidale Krone. Er blüht früh bis mittelfrüh, der Ertrag setzt früh ein. Der Winterapfel Adams Parmäne ist wenig anspruchsvoll, bevorzugt aber gute, ausreichend feuchte Böden.

Pflückreife: ab Oktober

Genussreife: ab November

Views: 17