Apfelsorte Galloway Pepping

Herkunft: Die Sorte entstand um Mitte des neunzehnten Jahrhunderts in Galloway, Schottland. Dieser Apfel ist in Niederösterreich noch an etlichen Standorten bekannt, gehäuft in den rauen Höhenlagen. In alten Aufzeichnungen findet sich die Sorte jedoch kaum, da sie fälschlicherweise meist als ‚Fromms Renette’ und in Niederösterreich als ‚Der Schulmeister’ verkauft wurde und wird.

Pflückreife: Ende September bis Mitte Oktober, vor den ersten Herbststürmen, da zur Reife nicht windfest, noch bevor sich die Grundfarbe ganz auf gelb wandelt

Genussreife: Oktober – März

Aussehen/ Geschmack: matt glänzend, trocken, hart; Grundfarbe weißlichgelb; oft ohne Deckfarbe, bisweilen bis 1/3 zart orangerot angehaucht und darin sehr undeutlich gestreift; Rost selten, häufiger Warzen; Schalenpunkte mittel zahlreich, um den Kelch gehäuft, sehr groß und als Roststernchen sehr auffällig und spürbar, undeutlich weiß oder grün umhöft; Geruch wenig merklich, fast weiß, grobzellig, mäßig saftig, mittelfest; anfangs vornehmlich säuerlich, am Lager starker Säureabbau, dann süß, mürbe, etwas gewürzt, in warmen Lagen schon im Herbst säureärmer und süß

Besonderheiten: 

Aufrufe: 79