Apfelsorte Schöner aus Boskoop

Herkunft 1856 als Zufallssämling von dem Pomoilogen Kornelis Johannes Wilhelm Ottolander als fruchtender Trieb eines Wildlings in Boskoop, Niederlande entdeckt worden, 1923 wurde im Rheinland von dem Obstbaumzüchter Otto Schmitz-Hübsch eine Knospenmutation entdeckt, die seitdem als Roter Boskoop bekannt ist

Plückreife Mitte Oktober

Genussreife Mitte Dezember – April

Aussehen/ Geschmack groß, saftreich, weinsäuerlich gewürzt, der hohe Säureanteil überdeckt den hohen Zuckergehalt

Besonderheiten  Starkwüchsige, weit ausladende Krone. Er bevorzugt einen Standort auf schwerem, feuchtem und kalkhaltigem Boden, der Baum ist dann langlebig

zurück