Scheune für den Ausbau vorbereiten

04.01.   Beginne heute, die Scheune auszuräumen, um den Weg für die Dreschmaschine frei zu bekommen. Der Eichenholzbohlenstapel muss erst einmal an anderer Stelle neu aufgebaut werden. Daraus sollen später die Möbel, die Treppe und die Tischplatte für die Küche gebaut werden. Jede Menge halbfertiges Brennholz wandert zur Zwischenlagerung in den Stall, wo später die Fahrradverleihstation entstehen soll. Gespräche mit einem befreundeten Architekten aus Leipzig und den Handwerkerfirmen führen zu einer veränderten Bauplanung. Die Wärmepumpenheizung verwerfe ich zugunsten einer herkömmlichen Gasheizung mit Tank im Hang am Haus und eine Dämmung der Räume der Ferienwohnung ziehe ich in Erwägung. Ganz schaffe ich die Arbeiten in der Scheune nicht.

19.01.   Heute geht es mit dem Aufräumen in der Scheune weiter. Das restliche Brennholz bringe ich in den Stall des Wohnhauses. Dann schaue ich mir mit der Projektmanagerin der Budissa AG den zukünftigen Ausstellungsort meiner Dreschmaschine an, das Getreidespeicherhaus im Gut in Baruth. Ein Besuch in der Lausitzer Naturbaustoffe GmbH und Naturbaustoffhandel in Dubrauke und ein Besuch beim Bürgermeister von Kubschütz wegen der Pflege der Nelkenapfelbäume an der Straße zwischen Kleinbautzen und Cannewitz runden den Vormittag ab. Schicke Lehmbaustoffe werden da in Dubrauke hergestellt. Mit dem Bürgermeister kann ich verabreden, dass ich geeignete 1 € – Jobber in den Schnitt der Straßenobstbäume einweise. Mir geht es vor allem um die Entfernung der Mistel, eines Halbschmarotzers, der mehr und mehr Straßenapfelbäume befällt. Am Nachmittag treffe ich mich mit zwei Straßenbaufirmen und bespreche den Hof- und Wegebau. Dabei bekomme ich die Anregung, die Terrasse und den Fußboden der Wohnküche mit Klinkern zu bauen.

20.01. Heute fälle ich zwei Pappeln auf meinem Grundstück. Ihr Standort wird benötigt für einen Laubgehölzlehrpfad, den ich im Herbst 2018 anlegen möchte. Dann soll man auf dem hinteren Weg auf dem Grundstück (ehemalige Via Regia Lusatia) entlang gehen können und als Quiz ca. 15 Laubgehölze bestimmen können.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.